Suche
Suche Menü
yogaasana schildkroete

Schildkröte (Kurmasana)

Geeignet für:

Die Schildkröte ist Symbol der Inkarnation des Vishnu, dem Erhalter des Universums. Der Legende nach, soll er in dieser Gestalt im Kampf gegen die Götter den Berg Mandara mit dem Rücken gestützt haben. Deshalb steht diese Übung in erster Linie für Standhaftigkeit und Erdung. Es ist eine starke Bauchübung, die Organe wie z. B. Magen, Leber und Bauchspeicheldrüse anregt, die Beckenregion fordert und harmonisierend auf die Verdauung wirkt.

Schildkroete 1

1. Setze dich mit gegrätschten Beinen auf die Yogamatte. Deine Füße sind geflext und sollten etwa einen Meter auseinander sein.

Schildkroete 2

2. Lehne dich etwas zurück und winkle die Knie an.

Schildkroete 3

3. Mit der Ausatmung beugst du dich nach vorne …

Schildkroete 4

4. … und schiebst nacheinander deine Arme seitlich unter deine Beine.

Schildkroete 5

5. Komm mit deinem Oberkörper weiter nach unten zum Boden und strecke die Beine. Deine Stirn ruht auf der Yogamatte, dein Rücken ist leicht nach oben gebogen. Anfänger, die mit dem Rumpf nicht soweit runter kommen, können die Knie gebeugt lassen und sich mit der Zeit der Matte mit dem Rumpf nähern.

Anzeige
nach oben