Suche
Suche Menü

Nachhaltige Yogamarken

Viele Hersteller bieten hochwertige Yogaprodukte an. Fast jede Marke spezialisiert sich: Manche setzen auf knallige Muster, manche auf ruhige Naturtöne oder einen Streetwear-tauglichen Style. Immer mehr Leute achten aber neben Design und Funktionalität darauf, dass Ihre Kleidung besonders nachhaltig produziert wurden: Ökoklamotten sind in, sehen super aus und fühlen sich angenehm an.

kamah, prAna, wellicious, mandala: Viele Yogamarken bemühen sich um Nachhaltigkeit

kamah, prAna, wellicious, mandala: Viele Yogamarken bemühen sich um Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und hohe Umwelt- und Sozialstandards, Faire Mode und Fashion, die als organic gelabelt ist, Biobaumwolle und allgemein ökologisch zertifizierte oder recycelte Materialien werden also immer wichtiger. Um Überblick zu schaffen, welche Marke was bietet, haben wir einige genau unter die Lupe genommen.

Mandala

Mandala steht für weibliche und sinnliche Looks nicht nur für das Yoga Studio! Logo der Marke Mandala Das Münchner Modeunternehmen will Frauen in allen Lebenslagen beistehen, auch beispielsweise in der Schwangerschaft. Dazu bietet Mandalas spezielle Bekleidung für werdende Mütter an, die beim Sport ihren Fokus auf angenehme und bequeme Klamotten legen. Als deutsches Wellness-Label überzeugt die Marke mit verschiedenen Kollektionen. Und der Ethischen Einstellung: Größten Wert legt Mandala Fashion auf umweltfreundliche Herstellung. Sie nutzen biologisch angebaute Baumwolle aus der Türkei und zusätzlich schadstoffarme Stoffe bei Färbung (Öko-Tex Standard 100) und Verarbeitung. Daneben steht der faire Handel im Mittelpunkt von Mandala Fashion. Gründerin Nathalie Prieger will mit Fairtrade Mode als gutes Beispiel in der Modebranche vorangehen. Somit sind die Begriffe ökologisch und sozial die Kernpunkte von Mandala.

Anzeige

 

prAna

prAna (auf Sanskrit etwa „Lebensatem“) steht mit Produkten aus dem Yoga- und Kletterbereich für bestmögliche Funktionalität und Nachhaltigkeit. Hinter der Philosophie von prAna Kleidung steht der bewusste Kontakt zur inneren Mitte. Logo der Yogamarke und KlettermarkeprAnaDafür ist neben ganz viel Bewegungsfreiheit eine wunderbare Optik für die Produkte Grundvoraussetzung. Deshalb arbeitet prAna mit professionellen Yogis wie Shiva Rea zusammen.
Merkmale des kalifornischen Herstellers sind leuchtende, lebensfrohe Aufdrucke, exotische und verschlungene Muster und eine große Farbpalette. Dabei verwendet das Unternehmen aus Kalifornien ökologische Baumwolle und recyceltes Nylon. Als Partner von Bluesign legt sich prAna selbst eine hohe Messlate bezüglich ihrer Textilindustrie. Zusätzlich wurden sie als erstes nordamerikanisches Großunternehmen für fairen Handel von FairTrade Certified ausgezeichnet.

Anzeige

wellicious

wellicious werden Frauen hinreißend finden, die sich ökologisch und bewusst kleiden wollen, klare, natürliche Farben lieben und einen elegant-modernen Style für Yoga und Freizeit suchen. wellicious-logo-2Wellicious verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, nutzt Biobaumwolle oder recycelte Fasern, produziert mit hohen Umweltstandards in Europa (Portugal und Italien) und unterstützt ein SOS Kinderdorf in Peru. Kleidung von Wellicious besticht mit hoher Qualität (langlebige, natürliche und nachhaltige Materialien) und einem sehr klaren Design in gerader Form. Muster, Logo und Farbmixe (ein bis zwei Fraben pro Stück) werden eher zurückhaltend eingesetzt. Wenige Verzierungen wie ein Rückenausschnitt oder assymetrischer Ausschnitt, eingearbeitete transparente Teilstück, eine Rückenraffung oder Taschen setzen angenehm zurückhaltende Akzente. Dadurch lassen sich die Produkte von wellicious prima kombinieren – untereinander und mit anderen Schätzen deiner Garderobe. Figurbetonende Yogischnitte, die weder einengen noch verrutschen – ein Spagat, der Wellicious mit Stücken aus herrlich weichen Stoffen (Bio-Baumwolle, Lyocell, Leinen, Merinowolle) gut gelingt.

Anzeige

kamah

Yoga-Styles für echte Kerle! Allein dadurch hebt kamah (Sanskrit für Liebe und tiefe Hingabe) sich schon ab: Yogakollektionen für Männer bieten nämlich bei weitem nicht alle Marken an. Männliche Yogis stehen hier aber genauso im Fokus wie weibliche Yoginis, die auf soziale und „grün“ Aspekte bei Ihrer Kleidung achten. Logo der Marke kamahDenn Kamah produziert Yogamode aus herrlich weichen Stoffen (Biobaumwolle, Bambus) nach Ökotex-Standard ganz bewusst in Europa und hält somit den CO2-Footprint klein. Die Biomaterialien reizen die Haut nicht, denn auf schwermetallhaltige Färbungen und Stoffe petrochemischen Ursprungs wird konsequent verzichtet. Auch das Design liegt in den Händen kleiner Unternehmen aus Deutschland, Italien, Portugal und der Türkei, bewährte Handwerkstraditionen zu erhalten und garantiert hochwertige Qualität zu erzielen. Fertigung und Weiterverarbeitung der Kollektion im typisch authentischen, schlichten und pastelligen kamah-Style erfolgen nach sozialen und Fair-Trade-Richtlinien. Übrigens engagiert sich das Unternehmen mit der weit geöffneten Lotusblüte im Logo auch sozial: Für den Kauf jedes Kleidungsstückes spendet Kamah 1 Euro an eine Schule für tibetische Flüchtlingskinder in Südindien und unterstützt außerdem ein Münchner Frauenhaus.