Suche
Suche Menü
Yogauebung herabschauender hund

Herabschauender Hund

Geeignet für:

Als eine der bekanntesten Yogaübungen ist der nach unten schauende Hund eine sehr vielseitige Asana, die mehrere Aspekte in sich vereint. Sie streckt den Rücken und kräftigt gleichzeitig auch die Arme und Schultern. Die Übung ist eine Umkehrhaltung, die die Organe entlastet und den Blutkreislauf anregt. Mental wirkt die Übung beruhigend und stimmungsaufhellend.

Herabschauender Hund 1

1. Beginne auf allen Vieren. Die Knie sind hüftbreit und die Hände schulterbreit auseinander aufgestellt. Die Hüfte befindet sich über den Knien und die Schultern über den Handgelenken.

Herabschauender Hund 2

2. Bewege deine Hände etwas vor die Schultern. Rolle über die Zehen auf die Füße, hebe deine Hüfte an …

Herabschauender Hund 3

3. … und strecke die Beine weitestgehend. Deine Arme sind ebenfalls gestreckt und deine gespreizten Finger drücken gleichmäßig in den Boden. Deine Fersen ziehen nach unten in Richtung Boden. Dein Nacken ist entspannt und der Rücken gerade. Mach dich lang.

Anzeige
nach oben