Suche
Suche Menü
yoga haltung bogen

Bogen (Dhanurasana)

Geeignet für:

Von der Seite betrachtet formt diese Position tatsächlich einen Bogen aus unserem Körper. Yogalehrer B.K.S. Iyengar, drückte es so aus: „Der Körper ist der Bogen, das Asana der Pfeil, die Seele das Ziel.“ Richtig ausgeführt stärkt diese Übung die ganze Wirbelsäule, angefangen von den Halswirbeln, über die Brustwirbel bis zu den Lendenwirbeln. Die Rückenmuskulatur wird dabei gestärkt, die Flexibilität verbessert und die Bauchorgane erhalten eine gute Massage.

Bogen 1

1. Lege dich auf den Bauch, deine Stirn ruht auf dem Boden. Deine Arme sind auf Brusthöhe angewinkelt neben dem Körper.

Bogen 2

2. Hebe den Kopf und beuge die Knie nacheinander zum Po.

Bogen 3

3. Fasse mit deinen Händen nacheinander die Außenseiten deiner Füße. Die Knie sind hüftbreit auseinander.

Bogen 4

4. Richte deine Brust auf indem du den Bauch in den Boden und die Schienbeine und Füße weg vom Kopf drückst. Arbeite die Oberschenkel zueinander und die Füße auseinander. Mit jeder Atmung streckst du die Beine immer noch ein bisschen weiter nach oben.

Anzeige
nach oben